AKK-Nachfolge: Röttgen will CDU-Vorsitzender werden

Published 18/02/2020 in Inland, Politik

AKK-Nachfolge: Röttgen will CDU-Vorsitzender werden
Norbert Röttgen will CDU-Vorsitzender werden.

Der frühere Bundesumweltminister und heutige Außenpolitiker Norbert Röttgen will neuer CDU-Vorsitzender werden. Der 54 Jahre alte Politiker habe seine Kandidatur in einem Schreiben an die scheidende Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer angekündigt, berichtete die „Rheinische Post“ aus Düsseldorf am Dienstag. Röttgen sagte auch der Deutschen Presse-Agentur, dass er sich bewerbe. Röttgen stammt wie die anderen voraussichtlichen Bewerber Friedrich Merz, Armin Laschet und Jens Spahn aus Nordrhein-Westfalen.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag ist damit der erste Politiker, der offiziell seine Kandidatur angekündigt hat. Um 11.00 Uhr will Röttgen eine Pressekonferenz in Berlin geben.

Am Mittag soll die Runde der Gespräche von Kramp-Karrenbauer mit möglichen Bewerbern um den Parteivorsitz beginnen. Erwartet wurde zunächst Merz, am Mittwoch sollten NRW-Ministerpräsident Laschet und Bundesgesundheitsminister Spahn zu Gesprächen folgen.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen