Wie viel kostet eine Leihmutterschaft in der Ukraine -ein Interview mit dem BioTexCom-Besitzer

Published 13/11/2019 in Gesellschaft, Medizin, Wissen

Wie viel kostet eine Leihmutterschaft in der Ukraine -ein Interview mit dem BioTexCom-Besitzer

In dem zweiten Teil vom Interview mit Delo.ua erzählt Albert Totschilowskij- Besitzer der Klinik für Reproduktionsmedizin davon- wie werden die Leihmütter gesucht, was das Ganze kostet und warum sollte man keine Angst vor den Anzeigen über Eizellspende in den Linientaxis haben.

Sagen Sie bitte, wie werden bei Ihnen die Leihmütter und Eizellspenderinnen gesucht?

In der Ukraine arbeiten spezielle Vermittler-Agenturen. Sehr oft sind das die personaleinstellenden Firmen. Die werben für Leihmutterschaft und Eizellspende. BioTexCom hat keine Probleme mit den Kunden, bei unseren Wartelisten sind zu 99 % Ausländer, es ist sehr schwer in diese Liste die Inländer einzutragen. Das alles ist dem erreichten Image der hohen Erfolgsquote zu verdanken, wodurch wir den Markt damals zu 90% einnahmen. Jetzt ist die Reproduktionsmedizin im Kommen. In der Ukraine sind etwa 50-70 Kliniken erschienen, aber wir sind immer hoch die Leader und bestimmen die Tendenzen.

Es gibt eine starke Konkurrenz unter Eizellspende-Zentren. Die Ukraine macht ihre ersten Schritten, aber wir sind bereits sehr beliebt in Italien und ich denke, dass andere Länder werden uns auch massenweise besuchen. Aber es gibt dennoch die Konkurrenz-Länder wie Spanien, Tschechien, Zypern, Slowakei. Besonders Tschechien, allein in Brno ist die Eizellenspende-Kliniken-Anzahl größer, als die Anzahl der gesamten Kiewer Kliniken. Die Kunden den Spezialisten mit 30- jähriger Erfahrung abspenstig zu machen ist äußerst schwierig, aber wir schaffen das. Und die Welt sieht, dass die Ukraine die guten Ergebnisse im Reproduktionsmedizinbereich aufbringt. Es ist schade, dass andere Branchen wie z.B. Onkologie – sterben aus. Die Qualität von medizinischen Dienstleistungen steigt nicht. Sogar unsere Obrigkeiten, Vertreter aus dem Parlament, glauben nicht an die medizinische Sphäre, deshalb stellen Sie sich vor, wie schwierig es ist, den Ausländern dieser Glauben einzuflößen?

Medizinischer Tourismus soll entwickelt werden. Bei uns hat die Reproduktionsmedizin gut abgeschnitten. Die Türkei und Weissrussland sind bei der Transplantation sehr erfolgreich.

Biotexcom hat einen guten Ruf und ein Image, vielleicht können Sie eine führende Kraft in anderen medizinischen Bereichen werden und die Ukraine für den medizinischen Tourismus öffnen?

Nachdem die für die besetzten Gebiete zuständige Staatsanwaltschaft beschlossen hatte, mein Geschäft wegzunehmen, begannen wir, unsere Entwicklungen zu erweitern. Jetzt beschäftigen wir uns unter anderem mit Stammzellen und eröffnen ein europäisches biotechnologisches Zentrum in Leipzig. Bereits ist ein Gebäude gekauft, daraus wird eine große Firma.Verstehen Sie, es ist sehr furchtbar, hier zu arbeiten, besonders nachdem.

die Staatsanwaltschaft sieben Mal versucht hatte, mich in die Untersuchungshaftanstalt zu bringen. Es wurde vorgeworfen, dass Tausende von ukrainischen Babys ins Ausland verbracht worden sind und es wurden mehrere Anfragen wegen der Verwandschaft in andere Länder verschickt, aber überall war die Antwort, dass die Kinder eine genetische Verwandtschaft mit den ausländischen Eltern haben.

Solcher Wirbel wird oft zur Rechtfertigung der Gier gemacht, sie wollten nur die Ressource wegnehmen, aber mit dieser Aktion hat man das Image der ukrainischen Medizin vor den europäischen Ländern nur verschlechtert. Dann haben die verstanden, dass wir Repräsentanzen in allen Ländern Europas haben, wenn sie das Geschäft wegnehmen, bekommen sie leere Gebäude. Niemand wird hier weiter arbeiten. Dann hatten sie den Wunsch, mich zum Manager zu machen und den Gewinn 50:50 zu teilen.

Aber dafür musste ich ins Gefängnis, um Druck auf mich auszuüben. Normalerweise tat die Staatsanwaltschaft dies, aber mit uns stieß sie auf den ernsthaften Widerstand, und viele öffentliche Organisationen schlossen sich an, sodass die Gerichte eine Kaution verlangten, jedoch mich ins Gefängnis nicht brachten. Wir haben eine Erklärung über die Verfolgung an die Staatliche Kriminalpolizei geschrieben, Dokumente beigefügt, aber alles wird zurückgeschickt, vertuscht.

Gott sei Dank leitet eine andere Regierung jetzt und es ist einfacher geworden, der Druck ist abgenommen. Also haben wir eine Chance genutzt und bauen in Kiew ein Zentrum für die Behandlung von Schlaganfällen mit Stammzellen. Mal sehen, wie sich das alles entwickeln wird. 90% von Ereignissen im Land hängen von der politischen Situation ab. Wenn das, was die neue Regierung erklärt, verwirklicht wird, gibt es eine Chance für die Entwicklung. Wenn nicht, werden wir wie viele andere Länder aufgrund der Globalisierung sterben.

Die Globalisierung ist eine Rolltreppe. Sie läuft, du musst hinaufsteigen. Wenn du aufhörst zu gehen, wirst du weggetragen.

Wobei: die Welt entwickelt sich so schnell, dass selbst ich Angst habe. Jeden Tag kommt etwas Neues heraus. Und jeder versucht das auf seine Weise. Bisher hat die Ukraine wie Russland in diesem Prozess aufgehört. Die nördlichen Nachbarn glauben, dass sie auf Kosten von Kohlenwasserstoffen überleben werden, wir — auf Kosten der Landwirtschaft. Aber ohne Modernisierung sterben wir aus, Parasitieren auf der Erde ist unangebracht.

Wissen Sie, Ahmed Zaki Yamani der frühere saudi-arabische Ölminister sagte mal: “Die Steinzeit ging nicht zu Ende, weil die Steine ausgingen und das Erdölzeitalter wird nicht zu Ende gehen, weil das Erdöl aufgebraucht ist.» Deswegen sollen wir vorwärtsschreiten, sich bewegen und ja, die Fehler machen, keine Angst davor haben. Wenn moralische Fragen entstehen, dann müssen wir einfach mit ihnen arbeiten.

Eigentlich sind bereits entstanden – denken Sie an die chinesischen Designerbabys, Lulu und Nana, die der Wissenschaftler He Jiankui kreiert hatte.

Man sollte Round-Table-Gespräche organisieren, diese Fragen diskutieren. Und man sollte keine Angst davor haben, dass man von der Gesellschaft getadelt wird. In 90 % der Fälle fällt die Gesellschaft die falschen Entscheidungen. Die Gesellschaft sieht etwas in Nachhinein ein, wenn alles vorbei ist und etwas nicht mehr nachgebessert werden kann. Die Abgeordneten-Schwätzer sprechen von der eigenen Automobilindustrie, währenddessen die Welt-Konzerne seine Nischen verlieren. Rolls- Royce ging pleite, wurde verkauft. Bentley ging auch pleite. Volvo ging pleite. Japanische Magnaten sind in Panik, sogar europäische Konzerne wie BMW oder Mercedes verstehen nicht, wohin sie sich bewegen sollen, weil es neue und neue Trends das Licht erblicken, unter denen die Länder mit Trillilon-Umsatz stehen. Wer braucht “Slawuta” in dieser Welt?

Neue Sphären, die jetzt entstehen – das ist eine Chance zum Kampf. Aber bei uns werden die neuen Sphären angstvoll herangegangen. Sonst könnten wir in der Biologie konkurrieren.

Zur Bekräftigung Ihrer Worte- wie viel Prozent der Reagenzglas Kinder gibt es in Europa?

In den 70 – ern, wenn alles begann, ging man davon aus, dass es nur eine geringe Anzahl geben wird. Genauso wie mit Mobilfunknetz- prophezeit wurde, dass die Handys teuer sind, deswegen werden diese nur wenige kaufen, und heute, was haben wir? Jeder hat einen tragbaren Rechner in der Tasche.
So verhält sich auch mit der IVF. Den europäischen Statistiken zufolge ist jedes zehnte Kind ein Reagenzglas-Baby. Die Experten sagen, dass es in

30-40 Jahren jedes dritte sein wird. Warum? Weil die Qualität der Sperma sinkt, das ist eine offizielle Statistik laut WHO. Weil früher es normal war, 3 Kinder als 18- jährige zu haben. Jetzt machen sich die Frauen Gedanken über das Kind erst nach 40. Ohne IVF ist es unmöglich auszukommen. Schauen Sie mal hin, in Europa studiert der Mensch bis 13 ter Klasse im Gymnasium, danach kommt die Universität, dann Karriere, dann das Ende des Reproduktionsalters.

Aber gleichzeitig steigt die Lebenserwartung. Puschkin schrieb, dass ins Lyzeum ein 30- jähriger Greis eintritt. Die Mutter von Julia war 28 Jahre alt. Heutzutage hören die jungen Frauen mit 28 Jahren auf die Diskos zu besuchen. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist 70 Jahre alt. Deswegen wird die Reproduktionsmedizin wachsen, die Anzahl der Programme steigen und der medizinische Tourismus wird sich auch verbreiten.

Kehren wir für einen Moment zur Suche Eizellspenderinnen und Leihmüttern zurück. Jetzt hängen auch in den Vorortsomnibussen die Inserate über Eizellspende, ist das eine normale Situation?

Ich habe hier eine besondere Einstellung. Schauen Sie mal, das sind alles Vermittler. Die Vermittler wollen das Geld verdienen. Ich habe nichts dagegen. Wenn ein Eizelhandelgeschäft eröffnet wird, kann es keine Fabrik bauen und nicht viel Geld investieren. Diese Leute sind Personalvermittler, Start-up-Unternehmer, die anfängliches Kapital schaffen. Es wäre dumm, sie zu begrenzen. Man könnte sagen:” gehen Sie direkt in die Klinik, ein Vermittler wird nicht benötigt”, aber diese Schicht zu entfernen ist falsch. Es kann besser sein, wenn die Klinik weniger verdient, aber es wird eine Schicht von Kleinunternehmen auftauchen. Vielleicht, sind es natürlich sehr schreiende Aussagen…

Eine halbe Million wird Müttern geboten, das ist ein großer Betrag für die Landbewohner.

Die Preise sind schon gestiegen. Alle Kliniken bezahlen mehr als eine halbe Million. Für die Eizellspende liegt der Preis bei 40.000, weil es ein Mangel an den Spendern gibt. Leihmütter nehmen mehrmals am Programm teil. Wir haben eine Frau, die unsere Rekordbrecherin ist. Sie war schon vier Mal Schwanger. Dies ist nicht die Grenze, die Britin Carole Horlock hat schon 15 Kinder zur Welt gebracht, letztere mit 48 Jahren und will weitermachen. Das ist ganz normal, biologisch kann sie sowohl mit 60 als auch mit 70 die Kinder zur Welt bringen, wichtig ist nur, dass die Eizellenqualität gut ist.

Was die Frauen betrifft, die aus Dörfern kommen… So, sie kommt aus der Provinz und hat schon 3-4 Kinder. Sie hat keinen Mann, weil es im Ganzen einen Mangel an Männern gibt und andere Teil der Männer eine trockene Leber haben. In Kiew beherrschen sich noch die Männer, muss man ein schnelles Tempo beachten und in den Dörfern gibt es keine Arbeit, sie hängen nur herum. Da wir in den Regionen keine Arbeitsplätze schaffen können, beschuldige ich sie nicht.

Und so hat eine solche Frau das Gehalt, das zweifach niedriger als das offizielle ist. Das beträgt 4000 Hrywnjas. Für diese 2000 Hrywnjas ist das Gehalt zu viel beansprucht. Versuchen Sie, Ihre Familie mit diesem Geld zu ernähren, auch wenn es auch einige individuelle Hauswirtschaft gibt.
Auch wenn sie stricken, oder andere manuelle Arbeit machen – Maschinen machen es schneller und billiger.

Leihmutterschaft und Eizellenspende sind hochbezahlte Arbeit. Ich rede nicht darüber, dass es etwas Heiliges ist, ein neues Leben geboren wird, es ist schön und nützlich.

Im Allgemeinen ist die Legalisierung ein sehr nützliches Instrument. Ich bin liberal in meinen Ansichten und unterstütze sogar die Legalisierung der Prostitution. In Ländern, in denen es existiert, gibt es weniger sexuell übertragbare Krankheiten, geringse Niveau von HIV, weil die Branche vom Staat kontrolliert wird, nicht von Banditen.

Wenn alles illegal ist, stellt sich heraus, dass der Staat selbst Korruption aufbaut und dies mit moralischen Positionen erklärt.

Natürlich ist in dieser Branche die Kindersterblichkeit das Schlimmste, vor dem jeder Angst hat. Aber ein Kind kann sowohl bei einer Leihmutter als auch bei gewöhnlichen Geburten sterben. Alles hängt von vielen Faktoren ab. Laut WHO-Statistiken ist die Sterblichkeitsrate bei den Geburten in der Ukraine die niedrigste unter allen bekannten Leihmutterschaftsgebieten (Georgien, Kenia, Nigeria).

Wie können sie vermieden werden?

Die Fehler werden auftreten. Ärzte machen Fehler, aber Sie können die Todesstrafe nicht für sie einführen, sonst werden diese Probleme noch größer. Der Spezialist würde mit zitternden Händen eine Blinddarmentzündung operieren. Natürlich ist der Preis für diese Fehler das Leben. Daher ist die Verantwortung höher. Aber die effektivste Strafe, so sagt meine Erfahrung, ist eine Geldstrafe und keine Verbotstrafe.

Ich würde die Verbrauchsteuern für die Leihmutterschaft einführen. Damit die Kliniken, die das Programm durchführen, 100 Tausend Hrywnjas für jede Form eines Dokuments bezahlen, das die genetische Verwandtschaft bestätigt. Die Klinik kauft 50 dieser Formulare, wenn etwas passiert, werden sie für die ungültig erklärt.

Und die Person versteht: Es ist notwendig, den medizinischen und rechtlichen Protokollen zu folgen, Sie können keinen kurzen Weg gehen, da das Pfand 5 Millionen UAH beträgt. Hier hast du 5000 gespart, und dort hast du fünf Millionen verloren. Die wirtschaftliche Zweckmäßigkeit von billigen Ausgaben verschwindet.

Natürlich sollen Leihmütter nicht bezahlen. Eizellenspender sollen nicht bezahlen, sie sind arme Frauen. Und wir als Kommerzvertreter müssen für jede Urkunde einen bestimmten Betrag bezahlen. Und lassen Sie dieses Geld für medizinische Zwecke gehen: für die Behandlung von Unfruchtbarkeit bei unseren Frauen, für Teilzahlung von IVF.

Ein weiteres Plus dieser Entscheidung ist, dass es sich um strenge Meldeformulare handelt. Es ist in der Klinik registriert, niemand kann etwas vortäuschen, der Klinikleiter stempelt es ab, er ruft selbst beim Standesamt an. Das ist eine Garantie dafür, dass niemand eine genetische Verwandtschaft mit einem ukrainischen Kind aufzeichnet.

Wenn dieser Vorschlag das Interesse unserer Elite erweckt, müssen Sie einen runden Tisch organisieren, um das Problem zu diskutieren. Dann wird die Frage, welchen Nutzen Reproduktionskliniken bringen, nicht aufgeworfen: Hier ist der Nutzen, der Staat verdient Millionen.

Erzählen Sie bitte, wie soll die Leihmutter sein?

Vor allem gesund. Zweitens- ist es wünschenswert, dass es keine schlechten Gewohnheiten gibt. Wir überprüfen Frauen auf Alkohol, Drogen, Zigaretten, machen Tests. Vorgeschriebene Prämien: Wenn eine Frau während der Schwangerschaft alle Bedingungen einhält, erhält sie zusätzliches Geld. Wir können nur mit Geld, Lebkuchen, beeinflussen, wir haben keine Peitsche.

Aus welchen Ländern kommen Kunden? Sie haben erwähnt, Italien, Deutschland, Frankreich, wer noch?

Sie werden überrascht sein, aber jetzt reist sogar Indien, das Mekka der Leihmutterschaft. In Indien ist die Leihmutterschaft für die Inländer erlaubt, für Ausländer sind verboten. Aber mehrere Zentren sind verloren. Ich denke, bis zu 2030 werden wir ungefähr ein Drittel der indischen Kunden bekommen.

Wie viel kosten die Leihmutterschaftsprogramme?

Die Preise schwanken von 30 bis 70 Tausend Dollar. Das hängt von dem Paket ab, das die Unterkunft, die Programme und die Bezahlung einer Leihmutter, Abholungen umfasst. Die Paare können hier 2-3 Monate bleiben. Es kann sein, dass die Bezahlung einer Leihmutter nur ein kleiner Teil des Pakets ist. Medizinische Leistungen sind sehr teuer, wir geben eine Garantie, setzen den Trend – bis zu fünf Befruchtungsversuchen. Das Leihmutterschaftsprogramm ist natürlich teurer als IVF, da die Eizellen der leiblichen Mutter separat stimuliert werden und die Gebärmutter des Empfängers, der den Fötus trägt, auch separat. Daher sind die Programme teuer, aber es ist nicht möglich, die Preise zu senken, es sei denn einige zusätzliche Dienste werden entfernt. Gleichzeitig beuafen sich die Kosten für solche Programme in den USA auf etwa 300.000 US-Dollar.

Warum wählen die Menschen Leihmutterschaft statt IVF?

Die Frage ist in den medizinischen Indikationen. Mit dem Küster-Hauser-Syndrom wird eine Frau ohne Gebärmutter geboren. Manchmal wird die Gebärmutter entfernt. Es gibt immer mehr Fälle, wenn Antikörper das Austragen der Schwangerschaft stören. Wenn Ihr Körper den Fötus stört oder kann nicht den Fötus tragen, brauchen Sie einen anderen Organismus. Es ist klar, wenn es eine IVF-Möglichkeit gibt, ist es besser, sie zu nutzen.

Erzählen Sie bitte, wie läuft das Leihmutterschaftprozedere?

Zuerst muss ein Elternteil in einer genetischen Beziehung zum zukünftigen Kind stehen. Die Eizellen einer Frau werden stimuliert, sie nimmt Antibabypillen, so dass die Menstruation beim Absetzen beginnt. Eine Leihmutter nimmt auch die Antibabypillen, damit die Zyklen synchronisiert werden. Dann kommt die Stimulation, die Eizellenentnahme, der Mann gibt das Sperma ab, das Ei wird befruchtet. Es werden Embryonen entstehen, die Leihmutter wird auch stimuliert und schon befruchtetes Ei wird in ihre Gebärmutter eingesetzt. Danach nimmt sie für weitere 3 Monate Medikamente ein, weil sie einen künstlichen Zyklus hat.

Wenn ein Kind geboren wird, wird eine Bescheinigung seiner Geburt ausgestellt, danach wird die genetische Beziehung in einem unabhängigen Laboratorium bestätigt, die Leihmutter erklärt vor dem Notar eine Sorgerechtsabtretung für das Kind, das Standesamt stellt die Urkunden aus, wo die ausländischen eingetragen sind. Dann – die Botschaft. Alle Botschaften überprüfen die Verwandtschaft, senden Tests in ihr Heimatland, wo sie überprüft werden. Kunden aus vielen Ländern sind genötigt, nach der Geburt des Kindes 2-3 Monate in der Ukraine bleiben, da die Botschaften die Dokumente nur nach einer gründlichen Prüfung jedes Einzelfalls ausstellen.

Was raten Sie als erfahrener Mensch den zukünftigen Müttern?

Die Erfahrung ist so mannigfaltig … Erstens, haben Sie keine Angst. Wählen Sie ein gutes Krankenhaus und machen Sie sich im Internet über Spezialisten schlau, die Geburtshilfe leisten. In der Ukraine gibt es viele gewissenhafte Frauenärzte.

Das Wichtigste, denken Sie daran, dass es besser ist, die Kindergeburt in die Länge nicht ziehen. Bis zu 30 kann man noch ziehen, aber danach, Mädels rate ich jedem: seien artig! Ich verstehe, dass Sie im modernen Leben eine Karriere machen, aber nach 35 Jahren kann es das Zehn- oder sogar Hundertfache kosten, ein Baby zu bekommen. In der zivilisierten Welt macht es Sinn, dass eine Person 70.000 USD pro Jahr erhält. Es ist verständlich, warum. Aber unsere Gehälter sind viel weniger, deswegen keine Hinauszögerung!

Und noch etwas: Bevor Sie eine Abtreibung machen, denken Sie hundertmal nach. Staatliche Unterstützung ist hier natürlich wichtig, auch das derzeitige Paket für Mütter ist ein großer Schritt, und wenn es möglich wird, die Verbrauchersteuern für Kliniken einzuführen, kann dieses Geld den Frauen in einer schwierigen Situation dienen.

Moderation: Dmitrij Bunezkij, speziell für Delo.ua

 
Quelle:

https://delo.ua/business/globalizacija-eto-eskalator-on-dvizhetsja-vniz-358993/

Print article

12 CommentsAdd yours

  • Fedder - 13/11/2019 Reply

    Die Preise schwanken von 30 bis 70 Tausend Dollar in Biotexcom…Gleichzeitig belafen sich die Kosten für solche Programme in den USA auf etwa 300.000 US-Dollar. Klar ist, die Ukraine ist sehr billiges Land für Leihmutterschaft.

  • Ceam - 13/11/2019 Reply

    Biotex wird ein europäisches biotechnologisches Zentrum in Leipzig eröffnen? Hm, das ist etwas Neues 😏

  • Patrik - 15/11/2019 Reply

    hm, der Besitzer der Klinik ist ein sehr kluger Mensch 👍

  • Fita - 18/11/2019 Reply

    Was bedeutet das? Werden Reagenzglas Kinder die Welt in der Zukunft die Welt regieren?

  • Nele - 20/11/2019 Reply

    “Die Globalisierung ist eine Rolltreppe” oder es kann die Ursache der bestimmten Änderungen sein , wie zum Beispiel Legalisierung der Leihmutterschaft oder Eizellspende.

  • Betti - 21/11/2019 Reply

    “Das Wichtigste, denken Sie daran, dass es besser ist, die Kindergeburt in die Länge nicht ziehen”, ich bin völlig damit einverstanden, es ist besser selbst ein Kind auszutragen und eigenes biologischen Material ohne Hilfe der Eizellspende und Leihmutterschaft zu verwenden.

  • Ingrid - 25/11/2019 Reply

    Oh, das Leihmutterschaftsprogramm ist nicht billig 🙁

  • Angela - 29/11/2019 Reply

    Leihmutterschaft und Eizellspende sind nur der Anfang, weiter wird Entogenese und was weiter müssen wir erwarten?

    • Brigitte - 02/12/2019 Reply

      nichts Gutes, ich vestehe nicht beliebige Werbung für Leihmutterschaft und Eizellspende.

  • Alex - 03/12/2019 Reply

    Reagenzglas Kinder können mit der Zeit gewähnliche Menschen verdrängen 😲

  • Ozi - 09/12/2019 Reply

    die Hilfe der Leihmutter ist unschätzbar, darum sind alle negativen Meinungen über Leihmutterschaft sinnlos

  • Vanessa_V - 11/12/2019 Reply

    ich muss gestehen, die Ukraine bringt die guten Ergebnisse im Reproduktionsmedizinbereich auf, bin etwas überrascht

Leave a Reply

Please complete required fields