„Historischer Schock“: Trumps Wirtschaftsberater erwartet 16 Prozent Arbeitslosigkeit

Published 27/04/2020 in Wirtschaft

„Historischer Schock“: Trumps Wirtschaftsberater erwartet 16 Prozent Arbeitslosigkeit
Die Stadt New York ist von der Pandemie besonders betroffen.

Der Wirtschaftsberater des Weißen Hauses, Kevin Hassett, geht infolge der Coronavirus-Pandemie von einem „Schock historischen Ausmaßes“ für die amerikanische Wirtschaft aus. „Es ist eine wirklich ernste Situation“, sagte der Berater des Präsidenten Donald Trump dem Sender ABC: „Dies ist der größte negative Schock, den unsere Wirtschaft meiner Meinung nach je erlebt hat. Wir werden uns mit einer Arbeitslosenquote befassen müssen, die wir während der Großen Depression gesehen haben.“ Er, Hassett, erwarte eine Quote von 16 Prozent oder mehr für diesen Monat.

Ausgangssperren in den Vereinigten Staaten zur Eindämmung der Pandemie haben die Wirtschaftsaktivität in weiten Teilen zusammenbrechen lassen, die Arbeitslosigkeit in die Höhe sowie viele Unternehmen in die Pleite getrieben. Seit Mitte März haben 26,5 Millionen Amerikaner Arbeitslosengeld beantragt – Einzelhandelsumsätze, Wohnungsbau und Verbrauchervertrauen sind stark gefallen.

Wirtschaftsberater Hassett fügte hinzu, dass der erwartete Rückgang der Wirtschaftsleistung (BIP) des Landes im zweiten Quartal eine „große Zahl“ sein werde. „Ich denke, die nächsten Monate werden schrecklich sein. Sie werden Zahlen sehen, die so schlecht ausfallen wie nie zuvor“, sagte Hassett mit Verweis auf die amerikanischen Konjunkturdaten.

Nach Schätzungen des überparteilichen Congressional Budget Office (CBO) wird das Bruttoinlandsprodukt der größten Volkswirtschaft der Welt im zweiten Quartal mit einer jährlichen Rate von fast 40 Prozent schrumpfen und die Arbeitslosigkeit im dritten Quartal 16 Prozent betragen. Aber auch im nächsten Jahr sieht der CBO die Arbeitslosenquote immer noch oberhalb von zehn Prozent. Vor dem Beginn der Pandemie hatte sich die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten dem niedrigsten Stand seit 50 Jahren eingependelt, auf ungefähr 3,5 Prozent.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen