Kartellamtspräsident Mundt: „Wir müssen an die Datenschätze heran“

Published 16/09/2019 in Uncategorized

Kartellamtspräsident Mundt: „Wir müssen an die Datenschätze heran“
Kartellamtspräsident Andreas Mundt in seinem Bonner Büro

Das Kartellamt wollte Facebook verbieten, umfassend Daten zusammenzuführen – und scheiterte damit vor Gericht. Nun hat Präsident Andreas Mundt einen neuen Plan.

Herr Mundt, Ihr Versuch, Facebook das Datensammeln zu beschränken, ist vor dem Oberlandesgericht gescheitert. Hat sich das Kartellamt verrannt?

Wir haben nach unserem Beschluss im Februar viele aufmunternde Mails aus der ganzen Welt bekommen. Es gab und gibt große Zustimmung für unseren Ansatz, Facebook die Zusammenführung von Daten in diesem Ausmaß aus verschiedenen Quellen zu untersagen, solange die Nutzer nicht ausdrücklich zugestimmt haben. Für uns steht fest, dass das Unternehmen damit seine Marktmacht missbraucht.

Das OLG hat ihre Argumente regelrecht zerpflückt.

Print article

Leave a Reply

Please complete required fields