Geldpolitik-Wettstreit: Trump kritisiert Amerikas Notenbank nach EZB-Entscheid

Published 12/09/2019 in Uncategorized

Geldpolitik-Wettstreit: Trump kritisiert Amerikas Notenbank nach EZB-Entscheid
Donald Trump

„Sie versuchen und schaffen es, den Euro gegenüber dem SEHR starken Dollar abzuwerten“, twittert der amerikanische Präsident über die EZB – und wiederholt eine Forderung.

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat anerkennend auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank reagiert, die Geldpolitik in der Währungsunion weiter zu lockern. „Die Europäische Zentralbank, die schnell handelt, senkt den Zinssatz um 10 Basispunkte. Sie versuchen und schaffen es, den Euro gegenüber dem SEHR starken Dollar abzuwerten, was den US-Exporten schadet“, teilte Trump über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Daran anschließend kritisierte Trump abermals die amerikanischen Notenbank Federal Reserve. „Die Fed sitzt, und sitzt, und sitzt, und sitzt.“ Die Europäer würden „dafür bezahlt, Geld zu leihen“, bemängelte Trump, „während wir Zinsen zahlen!“

Trump attackierte in der jüngeren Vergangenheit schon mehrfach die amerikanischen Währungshüter. Er warf ihnen, und vor allem den Notenbank-Chef Jerome Powell, schon Verschiedenes vor, darunter etwa auch, ihn in seiner Auseinandersetzung mit China nicht genügend zu unterstützen. Einmal wünschte er sich dabei sogar den demnächst ausscheidenden EZB-Präsidenten Mario Draghi an die Spitze der Fed – anstelle Powells.

Erst am Mittwoch, also einen Tag vor der EZB-Entscheidung, verlangte Trump ebenfalls über Twitter, die Fed solle die Leitzinsen auf Null oder sogar niedriger setzen – und verband damit den Wunsch, so die amerikanische Staatsverschuldung einzuhegen. „Wir sollten dann beginnen, unsere Schulden zu refinanzieren.“

Allein die Naivität von Jerome Powell und der Federal Reserve verböten Amerika das zu tun, was andere Länder längst praktizierten, befand Trump. Amerika verpasse eine im Leben einmalige Gelegenheit wegen der „Boneheads“ in der Zentralbank – Übersetzungsdienste bieten für „Bonehead“ die deutschen Begriffe Armleuchter, Holzkopf oder Trottel an.

Print article

Leave a Reply

Please complete required fields