Alkohol als Luxusgut: Wenn der Whisky fast eine Million Euro kostet

Published 04/10/2018 in Essen & Trinken, Stil

Alkohol als Luxusgut: Wenn der Whisky fast eine Million Euro kostet
Danny McIlwraith vom Auktionshaus Bonhams mit der teuersten Flasche Whisky der Welt.

Sportwagen, Gemälde oder Schmuck: Luxusgüter werden immer teurer – selbst guter Wein ist oftmals fast unbezahlbar. Warum nur steigen die Preise für erlesene Spirituosen so rasant?

Egal ob Sportwagen, Gemälde oder Schmuck: Luxusgüter werden immer teurer. Die Entwicklung macht vor nichts halt und treibt merkwürdige Blüten: Neuestes Beispiel dafür ist Whisky. Auf einer Auktion in Schottland hat eine Flasche Macallan Valerio Adami einen neuen Rekordpreis erzielt. Ihr neuer asiatischer Besitzer gab für eine Flasche der vor 60 Jahren hergestellten Spirituose 848.750 Pfund aus – das sind mehr als 950.000 Euro.

Dieser Weltrekord aus Edinburgh wird wohl nicht lange halten: „Es ist eine große Ehre, einen neuen Weltrekord aufgestellt zu haben, vor allem hier in Schottland, der Heimat des Whiskys“, sagt Whisky-Experte Martin Green vom Auktionshaus. Noch im Mai erzielte eben jener Whisky schon den damaligen Höchstpreis: Eine Flasche aus dem selben Fass erzielte damals rund 814.000 Pfund, der Käufer war ebenfalls ein Asiate. Das Auktionshaus hält nun die Rekorde für die drei teuersten Whisky-Flaschen, die je bei Versteigerungen verkauft wurden.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen