Küstenwachschiff „Diciotti“: Salvinis Paradoxie

Published 19/08/2018 in Ausland, Politik

Küstenwachschiff „Diciotti“: Salvinis Paradoxie
Italiens Innenminister Matteo Salvini besucht am 15. August Genua nach dem Zusamnenbruch der Autobrücke, bei dem knapp 40 Menschen ums Leben kamen.

Wenn es um das Vermeiden von Migration geht, wird Italiens Innenminister zum Pedanten. Da kommt es auf jede Seemeile an. In anderen Fällen ist er nicht so genau. Ein Kommentar.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen