Billigflieger: Ryanair & Co. bescheren Frankfurt Passagierrekord

Published 15/01/2018 in Unternehmen, Wirtschaft

Billigflieger: Ryanair & Co. bescheren Frankfurt Passagierrekord
Passagiere stehen am Schalter der Fluglinie Ryanair in Frankfurt am Main an.

Für Fraport folgen die verbesserten Zahlen auf einen Rückgang der Passagiere im Vorjahr. Das liegt nicht nur an den Billigfliegern.

Der Antritt von Ryanair und das Wachstum von Großkunden wie Lufthansa haben dem Frankfurter Flughafen 2017 einen neuen Passagierrekord beschert. Dank starker Zuwächse auch im Dezember zählte Fraport im abgelaufenen Jahr 64,5 Millionen Fluggäste und damit 6,1 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das im M-Dax notierte Unternehmen an diesem Montag in Frankfurt mitteilte.

Offiziell hatte Fraport-Chef Stefan Schulte zuletzt ein Plus von gut 5 Prozent angepeilt. 2016 hatte der Konzern sogar einen Rückgang der Passagierzahlen erlitten und darauf mit einer stärkeren Ausrichtung auf Billigflieger wie Ryanair reagiert.

Auch im Frachtgeschäft ging es 2017 wieder aufwärts. Insgesamt wuchs das Cargo-Aufkommen um 3,8 Prozent auf knapp 2,2 Millionen Tonnen Fracht und Luftpost.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen